Foto: EHang

Elektrisches Fliegen - die Zukunftsperspektive

Elektrisches Fliegen - die Zukunftsperspektive

Startseite
Links Links
Electric Flight
04.01.2022
Bild: EVE
Die Brasilianer machen Ernst und setzen voll auf den Wachstumsmarkt der eVTOL’s. Eve, ein Embraer-Unternehmen, wird demnächst durch Zusammenschluss mit Zanite Acquisition Corp. an der NYSE notiert. Die Listung an der New York Stock Exchange soll im 2. Quartal 2022 erfolgen. Eve ist ein Urban Air Mobility Unternehmen, das von Embraer S.A. gegründet und im Oktober 2020 als unabhängiges Unternehmen gegründet wurde. Der Erlös wird verwendet, um Eves VTOL weiterzuentwickeln und zu vermarkten. Die Auftragsbestand von zirka 5,2 Milliarden US-Dollar, bestehend aus 1.735 Fluggeräten über unverbindliche Absichtserklärungen von 17 Erstkunden, darunter Starrflügler- und Hubschrauberbetreiber, Flugzeugvermieter und Partner von Ridesharing-Plattformen ist Ausgangsbasis für die weitere Entwicklung des in Florida und Ohio neuangesiedelten Unternehmens. Kunden sind unter anderem Leasing-Unternehmen, Rüstungskonzerne und Fluggesellschaften. https://eveairmobility.com
11.01.2022
Foto: British Lithium
Lithium-Lagerstätten sind rar. Zuletzt wurde bekannt, dass tief im Rheingraben Lagerstätten durch Sole-Ausspülung erschlossen werden könnten. Jüngst gab die British Lithium zu verstehen, dass man in der Lage sei, aus Quarzgestein ebenfalls Lithium gewinnen zu können. Eine erste Pilotanlage soll ab Anfang dieses Jahres täglich fünf Kilogramm Lithiumcarbonat produ- zieren. Quarzvorkommen sind weltweit bekannt. In Cornwall nutzt man jetzt eine alte Tongrube. Das erzhaltige Gestein wird zer- kleinert und gemahlen und es folgt bei niedrigeren Temperaturen eine Kalzinierung, bevor das Lithiumcarbonat säurefrei ausge- laugt und in mehreren Schritten gereinigt wird. Die Pilotanlage soll ab Anfang dieses Jahres auch als Demoanlage in Betrieb ge- nommen werden. Mit täglichen 5 Kilogramm liegt der Ertrag jedoch noch in bescheidenen Mengen. British Lithium plant schon eine Großanlage mit einer jährlichen Kapazität von 21.000 Tonnen. https://britishlithium.co.uk
11.01.2022
Bild: Dufour Aerospace
Am 11. Januar 2022 gab Dufour Aerospace und Savback Helicopters in Zürich bekannt, den 8-Sitzer Aero3 für Island und Skandinavien exclusiv zu etablieren. Seit 30 Jahren handelt Savback mit Helikoptern. Der Schweizer Kippflügler könnte eine gute Bereicherung werden, so Reja Savbäck, CEO von Savbäck Helicopters. Die Vereinbarung mit Dufour Aerospace zeigt das Vertrauen von Savback Helicopters in die Zukunft von eVTOL und die Vorteile, die sich daraus ergeben. Morgan Stanley schätzt den Markt bis 2040 auf eine Höhe bis 1,5 Billionen US-Dollar. Thomas Pfammatter, CEO und Mitgründer von Dufour Aerospace, fügte hinzu: „Savback Helicopters ist ein zuverlässiger, erfahrener Partner, der gut positioniert ist, um unsere Aero3-Flugzeuge in Skandinavien zu fördern. Vergessen wurde jedoch, dass es bis heute keinen Prototyp vom Aero3 gibt und das zur Entwicklung des durchaus genialen Konzeptes den Schweizern noch sehr viel Geld in der „Kriegskasse“ dazu fehlt. https://dufour.aero
12.01.2022
Foto: Joby Aviation
Joby Aviation gehört zu den ernsthaftesten und bis jetzt mit erfolgreichsten eVTOL-Kandidaten weltweit auch durch militärische Unterstützung für seine Entwicklungen. 2017 begann man mit einem ersten Prototyp und führten seitdem über 1000 Tests durch. Es ist nicht von der Hand zu weisen, dass sich die Kombinationen aus Flugzeug und Kopter durchsetzt. Das zweite Vorserienflugzeug hat gerade "das besondere Lufttüchtigkeitszeugnis" von der FAA und die Zulassung der US Air Force im De- zember 2021 erhalten. Dies sind Voraussetzungen, um Flugtests zu beginnen, zumal das Projekt gemeinsam mit der USAF ent- wickelt wird. Mit einer Reichweite von 120 km und einer Höchstgeschwindigkeit von 320 km/h ist das vollelektrische eVTOL von Joby für die Beförderung von vier Passagieren und einem Piloten ausgelegt. Das zweite Lufttaxi wird noch in diesem Monat die Flugversuche aufnehmen, was das Erprobungsprogramm wesentlich beschleunigen wird. https://www.jobyaviation.com
… und hier gehts weiter

Elektrisches Fliegen - die Zukunftsperspektive

Startseite
Electric Flight
Menü
04.01.2022
Bild: EVE
Die Brasilianer machen Ernst und setzen voll auf den Wachstumsmarkt der eVTOL’s. Eve, ein Embraer-Unternehmen, wird demnächst durch Zusammen- schluss mit Zanite Acquisition Corp. an der NYSE notiert. Die Listung an der New York Stock Exchange soll im 2. Quartal 2022 erfolgen. Eve ist ein Urban Air Mobility Unternehmen, das von Embraer S.A. gegründet und im Oktober 2020 als unabhängiges Unternehmen gegründet wurde. Der Erlös wird verwendet, um Eves VTOL weiterzuentwickeln und zu vermarkten. Die Auftragsbestand von zirka 5,2 Milliarden US-Dollar, bestehend aus 1.735 Fluggeräten über unverbind- liche Absichtserklärungen von 17 Erstkunden, darunter Starrflügler- und Hub- schrauberbetreiber, Flugzeugvermieter und Partner von Ridesharing-Plattfor- men ist Ausgangsbasis für die weitere Entwicklung des in Florida und Ohio neuangesiedelten Unternehmens. Kunden sind unter anderem Leasing-Unter- nehmen, Rüstungskonzerne und Fluggesellschaften. https://eveairmobility.com
11.01.22
Foto: British Lithium
Lithium-Lagerstätten sind rar. Zuletzt wurde bekannt, dass tief im Rheingraben Lagerstätten durch Sole-Ausspülung erschlossen werden könnten. Jüngst gab die British Lithium zu verstehen, dass man in der Lage sei, aus Quarzgestein ebenfalls Lithium gewinnen zu können. Eine erste Pilotanlage soll ab Anfang dieses Jahres täglich fünf Kilogramm Lithiumcarbonat produzieren. Quarzvor- kommen sind weltweit bekannt. In Cornwall nutzt man jetzt eine alte Tongrube. Das erzhaltige Gestein wird zerkleinert und gemahlen und es folgt bei niedrige- ren Temperaturen eine Kalzinierung, bevor das Lithiumcarbonat säurefrei aus- gelaugt und in mehreren Schritten gereinigt wird. Die Pilotanlage soll ab An- fang dieses Jahres auch als Demoanlage in Betrieb genommen werden. Mit täglichen 5 Kilogramm liegt der Ertrag jedoch noch in bescheidenen Mengen. British Lithium plant schon eine Großanlage mit einer jährlichen Kapazität von 21.000 Tonnen. https://britishlithium.co.uk
11.01.2022
Bild: Dufour Aerospace
Am 11. Januar 2022 gab Dufour Aerospace und Savback Helicopters in Zürich bekannt, den 8-Sitzer Aero3 für Island und Skandinavien exclusiv zu etablieren. Seit 30 Jahren handelt Savback mit Helikoptern. Der Schweizer Kippflügler könn- te eine gute Bereicherung werden, so Reja Savbäck, CEO von Savbäck Helicop- ters. Die Vereinbarung mit Dufour Aerospace zeigt das Vertrauen von Savback Helicopters in die Zukunft von eVTOL und die Vorteile, die sich daraus ergeben. Morgan Stanley schätzt den Markt bis 2040 auf eine Höhe bis 1,5 Billionen US- Dollar. Thomas Pfammatter, CEO und Mitgründer von Dufour Aerospace, fügte hinzu: „Savback Helicopters ist ein zuverlässiger, erfahrener Partner, der gut positioniert ist, um unsere Aero3-Flugzeuge in Skandinavien zu fördern. Verges- sen wurde jedoch, dass es bis heute keinen Prototyp vom Aero3 gibt und das zur Entwicklung des durchaus genialen Konzeptes den Schweizern noch sehr viel Geld in der „Kriegskasse“ dazu fehlt. https://dufour.aero
12.01.2022
Foto: Joby Aviation
Joby Aviation gehört zu den ernsthaftesten und bis jetzt mit erfolgreichsten eVTOL-Kandidaten weltweit auch durch militärische Unterstützung für seine Entwicklungen. 2017 begann man mit einem ersten Prototyp und führten seit- dem über 1000 Tests durch. Es ist nicht von der Hand zu weisen, dass sich die Kombinationen aus Flugzeug und Kopter durchsetzt. Das zweite Vorserienflug- zeug hat gerade "das besondere Lufttüchtigkeitszeugnis" von der FAA und die Zulassung der US Air Force im De-zember 2021 erhalten. Dies sind Vorausset- zungen, um Flugtests zu beginnen, zumal das Projekt gemeinsam mit der USAF entwickelt wird. Mit einer Reichweite von 120 km und einer Höchstgeschwin- digkeit von 320 km/h ist das vollelektrische eVTOL von Joby für die Beförde- rung von vier Passagieren und einem Piloten ausgelegt. Das zweite Lufttaxi wird noch in diesem Monat die Flugversuche aufnehmen, was das Erprobungs- programm wesentlich beschleunigen wird. https://www.jobyaviation.com