Ruppert-Composite Ruppert-Composite
Manuelle Fertigung Das unter höchsten Anforderungen entwickelte Flugzeug glänzt durch opti- malen Leichtbau, auf den großer Wert gelegt wurde, weil die motorlose Ver- sion superleicht sein sollte. Für diesen neuartigen Typ wurden neuartige Leichtbau-Prinzipien unter Zuhilfenah- me von Glas-, Kevlar- und Kohlefasern sowie PMI-Hartschaum, und Aramid- waben sowie hochfeste Metalle ange- wendet. Mechanisch bearbeitete Teile werden von spezialisierten Partnern aus der Region produziert. Der Fabrikations- aufwand eines Archaeopteryx ist groß und liegt im High-End-Bereich des Segelflugzeugbaus. Durch die hohe Formengüte kommt die Konstruktion ohne übermässigen Klebstoffeinsatz aus. Das spart viel Gewicht!
10 kW Rotex- Elektromotor Die Basis des Antriebs bilden ein be- währter 10 kW MGM Compro-Cont- roller und ein 10 kW BLDC Rotex Mo- tor mit Hallsensoren, beides aus Tschechien. Der Motor wird von einer 40 Ah Li-Po Batterie mit einer Nenn- spannung von 50 V gespeist, welche hauptsächlich aus zwei fest mitein- ander verkabelten Softpacks aus Kokam Zellen sowie einem Batterie- Managementsystem von MGM Com- pro besteht. Mit einem Nennstrom von 200 A gibt der Motor, gesteuert und überwacht vom Controller, seine mechanische Leistung auf den über eine Fernwelle gekoppelten speziell entwickelten und von Ruppert Com- posite produzierten Faltpropeller ab. Die Nenndrehzahl des direkt ange- triebenen Schub-Propellers beträgt 3 600 Umdrehungen pro Minute.
Ruppert Composite: Archaeopteryx Electric Zulassung Schweiz: Elektro-Hängegleiter, Zulassung Österreich: Mot. Hängegleiter, Zulassung Frankreich: ULM

Technische Daten

Spannweite: 13,6 m Flügelfläche: 12,8 m² Gesamtlänge: 5,70 m Gesamthöhe: 2,90 m Leermasse flugb.: 90 kg Max. Startmasse: 191 kg beste Gleitzahl: 28 min. Sinken: 0,55 m/s vmin: 35-39 km/h Motor: 3-Phasen DC Synchron Aufnahmeleistung:10 kW Nenndrehzahl: 3 600 UpM Startrollstrecke: 50 m Max. Steigen: 2,5 m/s Max. Steighöhe: 1 300 m
Archaeopteryx Electric
Die schnelladaptive Antriebseinheit wiegt 5.5 kg und umfasst u.a. den Rotex Motor und den MGM Controller. Der Controller wird über hochflexible Kabel mit der 16 kg schweren Batte- rie, deren Batterie-Managementsys- tem und dem Steuerge-rät im Cockpit verbunden. Die Antriebs-Fernwelle mit dem Faltpropeller wird von hinten durch den Rumpf nur eingesteckt.und gesichert.
Archaeopteryx Electric Der Archaeopteryx Electric, ge- legentlich auch Elec’teryx ge- nannt, ist die elektromotorisierte Version des bereits in einigen Ländern fliegenden Archaeop- teryx, einem High-End Hänge- gleiter aus der Schweiz. Das un- ter extremem Leichtbau erstellte Muster brilliert durch seine gut- mütigen Flugeigenschaften und der herausragenden Steigfähig- keit selbst in schwächsten Auf- winden. Auf der AERO 2014 ver- blüffte Entwickler Roger Ruppert mit einem schnelladaptiven Elektroantrieb für den Archae- opteryx. Wiegt die fußstartfähige Seglerversion mit offenem Cockpit 54 kg, bzw. 61 kg mit vollverschaltem Cockpit, erhöht der Elektroantrieb incl. Batterie das Gewicht um 23 kg. Der gan- ze Antrieb lässt sich vor dem Start ohne Werkzeug in wenigen Minuten ein- oder ausbauen. Dem Piloten eröffnet sich damit vom Hang-Fußstart bis zum Eigenstart aus der Ebene die grösstmög- liche Flexibilität bei der kurzfristi- gen Startplatzwahl. Gegenwärtig fliegen die ersten elektrischen Archaeopteryx in der Schweiz und Österreich als Elektro-Hänge- gleiter. In Frankreich fällt er in die ULM-Klasse und in Deutschland passt er in die neue 120 kg- Klasse.
Alle Fotos: Archiv Ruppert Composite

Elektrisches Fliegen - die Zukunftsperspektive

Elektrisches Fliegen - die Zukunftsperspektive

Typen:
Electric Flight